Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. (Datenschutzerklärung)

Kleine Helfer für den Beteiligungsbericht

Die aktuelle Version von fidas wartet mit Neuerungen in der Bedienoberfläche des Beteiligungsberichts auf. Zudem ermöglicht sie es Nutzern, Eigenbetriebe und Zweckverbände zu kennzeichnen. Erfahren Sie, wie Anwender von den neuen Funktionen profitieren.

Neue Elemente in der Bedienoberfläche des Beteiligungsberichts

Aus der Praxis wissen wir, dass viele Kommunen während der Erstellung ihres Beteiligungsberichts an einen Punkt kommen, an dem sie sich fragen: "Wo stehen wir aktuell eigentlich?" Um hierauf eine präzise Antwort zu geben, haben wir uns dafür entschieden, unser Statusmodell zu erweitern. fidas Nutzer erhalten von nun an zu jedem Unternehmenssteckbrief drei Statusinformationen: "nicht angelegt", "in Bearbeitung" oder "fertig". Hinzu kommt ein Fortschrittsbalken im Steckbriefsegment. Er zeigt an, wie viele Steckbriefe bereits bearbeitet wurden. Die visuelle Rückmeldung hilft Nutzern den aktuellen Stand der Berichterstellung zu überblicken und macht den verbleibenden Arbeitsaufwand kalkulierbar.

Die Auswahl relevanter Finanzdaten für den Beteiligungsbericht

Bei der Erstellung eines neues Beteiligungsberichts legen fidas Anwender von jetzt an selbst fest, welche Finanzzahlen im fertigen Bericht angezeigt werden. Bisher wurden diese Daten durch unsere Software vorgegeben. Das hat mitunter dazu geführt, dass ein Nutzer jeden Steckbrief einzeln bearbeiten musste, um individuelle Änderungen vorzunehmen. Mit der neuen Version von fidas bestimmen Kunden ihre gewünschten Finanzwerte selbst - global und für alle Beteiligungen. Sie haben aber weiterhin die Möglichkeit, bei einzelnen Unternehmen von der zentralen Einstellung abzuweichen.

Eigenbetriebe und Zweckverbände

Eine große Herausforderung beim Erstellen des Beteiligungsberichts ist die Abgrenzung von Zweckverbänden und Eigenbetrieben. Beide Arten kommunaler Unternehmen weichen inhaltlich von klassischen Körperschaften, wie beispielsweise der GmbH, ab. Mit fidas 3.8 ist es möglich, Zweckverbände und Eigenbetriebe gesondert zu kennzeichnen. Die jeweils relevanten (Stamm-) Daten werden dabei über die Vorlagenverwaltung gesteuert. Eine Funktion, die vor allem den kommunalen Gegebenheiten entgegenkommt.

fidas und unterjährige Wechsel

Auch die Darstellung von unterjährigen Wechseln haben wir entsprechend der Anforderungen kommunaler Verwaltungen in unserem aktuellen Release geändert, zum Beispiel bei Gremienvertretern. War bisher nur eine stichtagsbezogene Abfrage möglich, ist ab sofort auch die Darstellung über das gesamte Jahr vorgesehen.

Derartige Informationen wurden in vergangenen Versionen von fidas häufig händisch gepflegt. Mit dem neuen Release sparen sich Nutzer vor allem Zeit und Mühe einer manuellen Nacharbeit. Das ist für uns das Wichtigste.