Zur Verbesserung unseres Angebots haben wir Google Analytics im Einsatz. Es hilft uns nachzuvollziehen, wie Sie unsere Webseite nutzen. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit dieser Erfassung einverstanden sind. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit wiederrufen werden. Weiterführende Informationen finden Sie unter der Rubrik Datenschutz. (Hier geht's zur Erklärung)

fidas 3.19 - Berichtsinformationen gemäß des PCGK

Das fidas Release 3.19 bietet den Anwendern diverse Updates. Neben vielen technischen Neuerungen gibt es eine wesentliche Änderung für Portfolioberichte, die gemäß des PCGK eingearbeitet wurden.

Vergütungsfelder gemäß des Public Corporate Governance Kodex

Mit dem neuen fidas Release können Sie ab sofort Vergütungsinformationen zu Mandaten in den Berichtsmodulen und Steckbriefen darstellen. Dabei werden Werte wie Grundgehalt, Gesamtjahresvergütung, Beiträge zur Altersvorsorge und Weitere aufgeführt.

Muster-Abbildung der neuen Vergütungsinformationen innerhalb der Portfolioberichte.

Als Basis dienen die Handlungsempfehlungen des Public Corporate Governance Kodex, die unter anderem die Transparenz von Vergütungen für Geschäftsführern und Aufsichtsräten in öffentlichen Unternehmen und Verwaltungen anraten.

Was ist der Public Corporate Governance Kodex?

Der Public Corporate Governance Kodex, übersetzt etwa „Richtlinie zur guten Führung öffentlicher Unternehmen“ dient als Leitsatz für Verwaltungen und öffentliche Unternehmen und gibt Handlungsempfehlungen für eine verantwortungsvolle Unternehmensführung.

Neben der Sicherstellung des wirtschaftlichen Erfolgs spielt auch die verbesserte Unternehmenstransparenz eine essenzielle Rolle, durch die das Vertrauen in Verwaltung und Politik erhöht werden soll.

Ein PCGK stellt Richtlinien auf, um die gewissenhafte Steuerung und Lenkung von öffentlichen Unternehmen zu gewährleisten. Die Standards für das Zusammenwirken der unterschiedlichen Beteiligten ergeben sich aus Erfahrungswerten ergänzt um wissenschaftliche Erkenntnisse.

Im vergangenen Jahr wurde der Musterkodex unter anderen vom Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund überarbeitet und um unterstützende Beschlüsse ergänzt. Diese beinhalten unter anderem Handlungsempfehlungen zur Repräsentation von Frauen in Gremien, Ausgestaltung der Abschlussprüfung und Transparenz von Vergütungen für Geschäftsführer und Aufsichtsräte. Letztere wurden in dem aktuellen fidas Release implementiert.