Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. (Datenschutzerklärung)

Leistungskennzahlen flexibel verwenden

Leistungskennzahlen flexibel verwenden

Mit der aktuellen fidas Version 3.7 legen Sie für jede Beteiligung bis zu 50 individuelle Leistungskennzahlen fest, die Sie zentral in unserer Software verwalten. Die neue Kennzahlenverwaltung ermöglicht zudem die Verwendung verschiedener Kennzahlentypen. Hierzu gehören unter anderem Geldwerte, Ganzzahlen, Prozentangaben und viele mehr.

Mithilfe eines Formeleditors setzen Sie Ihre vorhandenen Kenngrößen zueinander ins Verhältnis. So bilden Sie beispielsweise Umsätze in Relation zu Besucherzahlen oder der Anzahl der Mitarbeiter ab. Neben der Erfassung von Ist-Werten geben Sie für die individuellen Leistungskennzahlen ab jetzt auch Plan-Werte an. Damit erhöhen Sie die Qualität Ihrer Berichterstattung und schaffen so eine verbesserte Entscheidungsgrundlage für Ihr Beteiligungsmanagement.




Lesen Sie ergänzend zu unserem Video die Anleitung "... der Weg einer Leistungskennzahl in den Bericht".

Schritt 1: Erstellen einer neuen Leistungskennzahl

Navigieren Sie zur Kennzahlenverwaltung.

Schritt 1.1

Wählen Sie die Schaltfläche "Neue Kennzahl".

Schritt 1.2

Schritt 2: Eigenschaften festlegen

Versehen Sie Ihre Kennzahl mit einem Namen und einer Beschreibung.
Hinterlegen Sie den Kennzahlentyp und geben Sie, falls erforderlich, die Einheit an.

Schritt 2

Schritt 3: Zuordnung zu Beteiligung(en)

Wählen Sie für welche Beteiligung(en) die Kennzahl im Rahmen der Erfassung und Auswertung berücksichtigt werden soll.

Schritt 3

Über die Schaltfläche "Fertigstellen" beenden Sie die Kennzahlenzuordnung.

Schritt 4: Reihenfolge der Leistungskennzahl bestimmen

Klicken Sie auf die Schaltfläche "Anordnung anpassen".

Schritt 4.1

Wählen Sie Ihre Kennzahl aus und schieben Sie den Wert an die von Ihnen gewünschte Stelle in der Übersicht.

Schritt 4.2

Speichen Sie die Änderung.

Schritt 4.3

Schritt 5: Leistungsdaten erfassen

Verbinden Sie sich mit einer Beteiligung.

Schritt 5.1

Wählen Sie den Unterpunkt "Kennzahlen" im Bereich Datenverwaltung aus.

Schritt 5.2

Starten Sie eine neue Erfassung.

Schritt 5.3

Schritt 6: Stammdaten und Werte angeben

Geben Sie eine Bezeichnung und die zu erfassende Periode an.

Schritt 6.1

Hinterlegen Sie Werte für die Leistungskennzahlen.

Schritt 6.2

Speichern Sie die Erfassung.

Schritt 7: Leistungskennzahlen in der Bilanzauswertung auswerten

Wählen Sie das Modul Bilanzauswertung.

Schritt 7.1

Starten Sie eine neue Auswertung.

Schritt 7.2

Schritt 8: Stammdaten hinterlegen und Daten auswählen

Geben Sie eine Bezeichnung an und wählen Sie die Basisperiode.

Schritt 8.1

Wählen Sie weitere zu berücksichtigende Vergleichsperioden (Vorjahr, Planjahr etc.).

Schritt 8.2

Schritt 9: Leistungskennzahl auswerten

Navigieren Sie zum letzten Punkt der Bilanzauswertung, den Schrit "Leistungskennzahlen".

Schritt 9

Kommentieren Sie bei Bedarf die Entwicklung Ihrer Leistungskennzahlen.

Schritt 10: Fertigstellen und herunterladen

Vollenden Sie die Auswertung mit einem Klick auf die Schaltfläche "Fertigestellten.

Schritt 10.1

Entscheiden Sie, ob Sie die Auswertung als Entwurf speichern oder abschließen wollen.

Schritt 10.2

Sie werden in den Datenbestand des Bilanzauswertungsmoduls geleitet.

Schritt 10.3

Dort laden Sie das Auswertungsdokument herunter.

Schritt 10.4

Hier finden Sie die Anleitung "... der Weg einer Leistungskennzahl in den Bericht" als druckbare PDF-Datei.