Zur Verbesserung unseres Angebots haben wir Google Analytics im Einsatz. Es hilft uns nachzuvollziehen, wie Sie unsere Webseite nutzen. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit dieser Erfassung einverstanden sind. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit wiederrufen werden. Weiterführende Informationen finden Sie unter der Rubrik Datenschutz. (Hier geht's zur Erklärung)

Bayern & NRW - die Saxess AG on tour

Einblicke in das Beteiligungsmanagement vom Landkreis Neu-Ulm und der Stadt Neuss.

Auch in diesem Frühjahr hat die Saxess AG Veranstaltungen zum Thema Beteiligungsmanagement durchgeführt. Mit Fokus auf die Bundesländer Bayern und NRW ging es, wenn auch virtuell, in den Landkreis Neu-Ulm und die Stadt Neuss.

Den Start der Veranstaltungsreihe bildete der Bayrische Tag der Beteiligungen Ende März 2022. Bei der Web-Konferenz gewährte Frau Engelhardt aus dem Landkreis Neu-Ulm den 14 Teilnehmern einen Blick hinter die Kulissen ihres alltäglichen Beteiligungsmanagements. Mit der neustrukturierten und softwarebasierten Ausrichtung geht der Landkreis Neu-Ulm seit 2021 neue Wege in der digitalen Verwaltung. So zeigte die fachlich versierte Frau Engelhart den Teilnehmern eindrucksvoll, wie schnell sie dank modernem Beteiligungsmanagement einen 132 Seiten starken Beteiligungsbericht erstellt.

Zu einem modernen Beteiligungsmanagement gehört auch das unterjährige Controlling, um etwaige Planabweichungen anzuzeigen. Daniel Hübner zeigte in seinem Redebeitrag eindrücklich, wie man mit nur wenigen Klicks die wirtschaftliche Entwicklung seiner Beteiligungen im Blick behält.

Abgerundet wurde das Event durch den Vortrag von dem ehemaligen Beteiligungsmanager Jan Schleinitz, welcher zum Thema „Steuerung und Kontrolle kommunaler Unternehmen – eine Einführung in das Beteiligungscontrolling“ referierte und zum Diskurs unter den Teilnehmern aufrief.

Treff.NRW
Am 28.04.2022 fand dann die zweite Roadshow der Saxess AG statt. Unter dem Motto „So meistern Sie den erweiterten Beteiligungsbericht“ haben sich Vertreter aus 12 Kommunen aus NRW in die Web-Konferenz eingewählt. Birgit Scheidt aus dem Beteiligungsmanagement der Stadt Neuss hat in einem rund 1,5h Vortrag vorgestellt, wie die Stadt Neuss die Regelungen des 2. NKFWG umsetzt. Ihr Fazit fiel dabei ganz klar aus: mithilfe eines softwarebasierten Beteiligungsmanagements geht ihr und ihren Kollegen das Erstellen des erweiterten Beteiligungsberichts viel leichter von der Hand.

Auch der Vortrag von Jan Schleinitz, ehemaliger Beteiligungsmanager der Stadt Leipzig, legte praxisbezogene Ausführungen dar und erläuterte die Rolle von Instrumenten des Beteiligungscontrolllings im Spannungsfeld zwischen Steuerung und Dokumentation.

Am Ende der Veranstaltung stand wie immer eine offene Fragerunde mit Diskussionen zu möglichen Umsetzungsstrategien.

Wir freuen uns über die rege Teilnahme und danken den großartigen Rednern für die interessanten Einblicke in ihre Arbeit.